Mittwoch, 26. Februar 2014

mmm *04 - frühling lässt sein blaues band...

Ein neuer Rock hat Einzug gehalten in meinen Kleiderschrank. Auch ich habe mich, wie Susa, Sandra und auch Wiebke mit ihren tollen Versionen an dem Modell 105 aus der Burda Style 02/2014 probiert.

Der Stoff, ein Leinenstoff als Reststück von Karsta*t (man könnte meinen, ich kaufe ausschliesslich dort!)gefällt mir in der Struktur und Farbe sehr gut. Auch der Stand passt zum Schnitt. Natürlich habe ich trotz Markierung das vordere Rockteil falsch herum eingesetzt - also linke Seite aussen - aber die Faltung noch einmal aufzutrennen hatte ich keine grosse Lust. Man sieht's nicht. 

Einzig, was die Fotos nach erstem Tragen zu tage fördern, ist das Leinen bekanntlich extrem knittert... Man sieht's. Tschuldigung. Hier also nicht frisch gebügelt, sonder frisch aus dem Alltag.





Ein wenig schwer getan habe ich mich bei den 'Ecken' der Passe. Diese muss man nähen, einschneiden und dann erst weiter nähen. Ausserdem sollte sie schon irgendwie auf die Falte treffen - da hab ich ganz schön getrennfrickelt. Nun weiss ich es.
Auch der letzten Pupsel vom Reissverschluss wollte nicht so, wie ich... Verbesserungstips? 

 

Zudem habe ich leider das Innenfutter (Danke, Wiebke für den wertvollen Tip, kein flutschiges Dreh-Futter zu verwenden!)zu straff an den Oberstoff genäht, bzw. abgesteppt. Das hat zur Folge, dass sich hinten der Oberstoff (weiches Leinen...) unschön ausbeult. Ich denke, ich werde mir noch mal die Mühe machen, es aufzutrennen und neu zu vernähen. Vielleicht hätte ich es doch per Hand einnähen sollen? Die Strecke war soo lang...




Ich glaube aber, dass ich meinen neuen Rock mag und kann vom ersten Premiere-Tragen berichten, dass er auch sehr bequem ist. Ausserdem hat er Taschen. Ja, richtig, ich habe sie diesmal nicht vergessen. Sind etwas tief, durch die hohe Passe und sperren ein wenig, aber ich kann darin mal 'nen Stift oder das Händi, den Nuckel, die Steinsammlung, 'nen benutztes Taschentuch und vieles mehr unterbringen.


                              

Ich geh mir jetzt mal 'nen Flutsch-Unterrock kaufen (komme nicht zum nähen), da sich meine Rockteile immer zwischen meinen bestrumpfhosten Beinen und dem Mantel verwurschteln. 

Ich bin sehr gespannt auf Eure Beiträge, die uns heute Lucy in wunderschönem Schwarz präsentiert.

Kommentare:

  1. Das ist ein echt schöner Rock. Ich überlege auch ihn zu nähen ... . Und bei K... kauf ich auch echt gern Stoff. Die haben auch immer so eine tolle Restekiste. Da findet man leider öfter mal was ... der Schrank bricht bald zusammen!

    Liebe Grüße
    mei

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau! Es ist wirklich verführerisch... ;-)

      Löschen
  2. Ha, da ist er wieder! Der Schnitt steht dir super! Habe ihn mir auch genäht und bin schwer begeistert von den schicken Falten und der Passe (demnächst beim MMM). Den kannst du bestimmt ab jetzt bis zum Herbst tragen!
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Ich bin gespannt auf Deinen Rock. Ja, ein dankbares Modell für fast das ganze Jahr.

      Löschen
  3. Hast du beide "Beine" des Reissverschlusses in die gleiche Richtung genäht? Das musst du unbedingt machen, da sich beim Transportieren der Ober- und Unterstoff unterschiedlich verschiebt und wenn du den einen von oben nach unten und den anderen von unten nach oben nähst, kriegst du so eine Beule.

    Ich nähe immer die Naht so ca. 1 cm weiter zu, als der RV lang ist und fange beide RV-Nähte unten an und nähe zum Bund hin. Ausserdem hefte ich den RV vorher ein, erst ein Bein, dann nähe ich die Naht mit Heftstichen zu und dann das zweite Bein, dann steppe ich erst. Klingt aufwändig, lohnt sich aber, da die Reissverschlüsse so schön akkurat werden.

    Das Wort "getrennfrickelt" ist übrigens herrlich, das muss ich mir merken :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ups - das kann sein... Beim nächsten Mal werde ich den Reissverschluss auf jeden Fall mal nach Deiner Methode einnähen. Danke!

      Löschen
  4. Der Rock steht Dir ausgezeichnet und der Stoff ist ein Traum! Ich glaub, mein Fall wären de hohe Passe und die tief sitzenden Taschen nicht unbedingt, aber an Dir sieht es echt klasse aus :)

    AntwortenLöschen
  5. Sehe ich den heute abend in echt?
    Die Taschen hast du super hingekriegt, soclhe brauche ich im nächsten Modell auch unbedingt.
    Mir gefällt der Rock in deiner Länge sehr gut, Das Faltenteil kommt so noch besser zur Geltung.( Ich kann leider nicht länger als knielang tragen)
    Deine Ecken sehen für mich geradezu perfekt aus und den RV-bürzel kenne ich auch. Insofern danke an @sewvintage.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja und sogar in total verknittert. Lach. ich fahre gleich los. RV-Bürzel - noch mal gelacht!! Schön. Bei den Längen bin ich aber bei mir auch nicht immer so sicher und probiere noch. Vielleicht ja noch eine Kurzvariante...

      Löschen
  6. Ein wirklich wunderbarer Rock, den muß ich auch mal versuchen.
    Die Länge ist wirklich schön.
    Herzliche Grüße,
    rebecca

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ein sehr gut gelungener Rock. Ich hatte mal vor vielen Jahren einen gekauften Leinenrock, darin war ein Label: Leinen knittert edel. Also, das Knittern muss so.
    Gruß
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  8. Der Rock ist toll geworden! Die Passe ist wirklich etwas fies zu nähen, aber die Mühe lohnt sich. Ich finde den Schnitt ganz großartig.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen