Dienstag, 8. Dezember 2020

WKSA - Teil 3

Am Nikolaus-Advents-Sonntag gab es das dritte Treffen zum Weihnachtskleid Sew Along auf dem MeMadeMittwoch. Elkes Kleid sieht schon ganz wunderbar aus!

Mein Stoff-Schnittpaket kam pünktlich an einem Samstag, so dass ich am selben Tag gleich vorgewaschen hab und den Schnitt genauer unter die Lupe genommen hab. Ich war überrascht, dass man den Samt bei 30° waschen kann... hab das dann auch auf Wolle und Feines, also Handwäsche per Maschine gemacht. Ich finde, er sieht nun etwas wuscheliger und nicht mehr so gleichmäßig aus, naja, aber ist ok.

Auch vom Schnittmuster war ich überrascht - es kommt bereits ausgeschnitten als Vlies mit Markierungen und 1 cm Nahtzugabe. So konnte ich mir das Kopieren sparen. Fand ich ganz fein. Dafür hat man halt nur eine Grösse. Ich habe mir den Schnitt auf meine Puppe geheftet und er passte ganz gut soweit. Von der Länge des Rockteils habe ich gleich die kürzere Variante genommen und selbst die ist an mir noch richtig lang ...










Änderungen:

Den V-Ausschnitt habe ich um 6 cm nach oben verlegt! Ich habe mir irgendwann mal eine kleine Nadel auf die Brusthöhe meiner Püppi gesteckt, an dem ich einen V-Ausschnitt für mich noch als angenehm empfinde.
























Die Ärmel habe ich um 10 cm verlängert - so hat es der Stoff zugelassen und ich habe die Nahtzugabe in meinen gewohnten 1,5 cm geschnitten. Wenn ich etwas über Samt gelernt habe, dann, dass der bei mir immer ein Nahtbild hat, als hätten Faden und Füsschen gemeinsam einen über den Durst getrunken. 












Der Strich ging nicht der Länge nach, sonder quer. Aha. Folglich  hat sich die eine Nahtzugabe beim Steppen immer mächtig quer zur anderen verschoben. Da der Schnitt solche 'Toleranzen' gut versteckt, mach ich mir da jetzt mal keinen Kopf.

Die erste Anprobe ergab: Samt (der jetzt ein wenig nach Pannesamt)aussieht + überlanges Rockteil + leider auch überlanges Oberteil = hart an der Grenze zu trutschig. Puh, das Ganze muss irgendwie in die Moderne kommen. So gern ich Downten Abbey Kostüme auch mag. Also Rockteil kürzen ist klar, das mache ich aber ganz am Ende.

Oberteil in fisseliger Kleinstarbeit abgetrennt (hier war das komplette Taillenband bereits fertig abgesteppt...) und um 3 cm gekürzt. Ich hoffe, das hilft.















Zieht man den Rundausschnitt nach vorn gewandt an, wie am Modell abgebildet, hat er bei mir unangenehm am Hals geklemmt. Auch hier habe ich geändert und um 2cm tiefer genäht. Das Kleid zieht auch - hier wird sich Anne's Skepsis bezüglich vorn = hinten bestätigen. Aber ich werde in den nächsten Schritten erst mal die Seitennaht mit dem Reissverschluss schliessen und schauen, wie es sich dann anfühlt.





Links ist die erste Fassung zu sehen und rechts nach Kürzung des Oberteils. Allerdings wird sich die Proportion nochmals
verändern, wenn ich den Rock kürze.



Auch seitlich lässt sich ein Unterschied erkennen, finde ich.

Es gibt also noch Einiges zu tun für mich. Geschenke wollte ich eigentlich auch noch nähen.. Wie es bei Euch aussieht, werde ich mir anschauen.


Und so geht es dann weiter:

15.11. Schnitt und Stoff liegen bereit, Vorstellung der Pläne

22.11. Ich nähe vielleicht doch lieber was Anderes ... Bitte Motivation! Es läuft!

6.12. Jetzt aber dranbleiben, Geschenke wollen auch noch genäht, verpackt und verschickt werden. Problemstellen bekommen wir zusammen gemeistert. Endspurt! 

20.12. Finale! Gemeinsam haben wir tolle Weihnachts"kleider" gezaubert. Toll sehen wir aus! Und falls wir nicht fertig werden nutzen wir die kommenden freien Tage um gemütlich unser Silvester Outfit fertig zu nähen.

Kommentare:

  1. Je nachdem aus welchem Material der Samt ist, könntest du ihn in den Trockner stecken (Schongang), davon wird er wieder wie vorher. Vielleicht mal an einem Stoffrest testen. Ansonsten bin ich schon sehr neugierig auf dein Ergebnis. Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Okay, das hört sich teilweise anstrengend an, ich denke aber und hoffe, du wirst vom Ergebnis belohnt. Sieht schon vielversprechend aus! LG Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde Samt immer echt mutig - es steht irgendwie 50/50 ob es trutschig oder richtig elegant wird. Ich hab mich da noch nie rangewagt und drücke alle Daumen, dass dein Projekt so wird wie du es dir vorstellst.

    AntwortenLöschen