Mittwoch, 20. Juni 2018

motto mmm - jumpsuit

Es ist soweit - der Motto-Tag beim mmm zum Thema Jumpsuit. Jumpsuit, Hosenanzug, Onepiece, Einteiler, Overall - soviele Namen es für dieses umstrittene Kleidungstück gibt, so viele Erscheinungsbilder werden mittlerweile angeboten, sogar unter den Schnittmustern. Nina hatte ja bereits einige tolle Exemplare entdeckt und für uns zusammengestellt.

Mir fiel die Auswahl nicht leicht... und dann wieder doch...
Gern hätte ich einen Coolen mit langen Ärmel und Blusenrevers gehabt, so etwas, was man früher einen Cargo-Overall nannte. Oder eine Sommervariante mit kurzem Bein, dünnen Trägern. Aber, ich muss mich mit meiner wenigen Näh-Zeit ein einfach beschränken, und so ging die Wahl dann doch sehr schnell und traf auf Sallie. Ich weiss, nix Neues, aber durch Susi und Nina hatte ich mich verliebt in dieses Exemplar von Schnittmuster und die Aussicht auf Jersey ist für mich extrem verlockend.

Also nach 3 Jupsuits, die ich genäht habe (ähäm, mehr oder weniger fertig),folgt nun Nummer 4: Sallie von Closet Case Patterns.

.1
Burda - er wird leider so gut wie nie ausgeführt, wegen fehlendem hübschen, trägerlosem Untendrunter und der augenscheinlich auffälligen Farbe (ich glaub, dass muss ich aber mal ändern!)

.2
Bootsrap fashion - nie verbloggt... kommt leider auch nicht oft zu Einsatz - warum eigentlich? Vielleicht wegen der Knöpfe? Die Rückansicht find ich manchmal schwierig bei Jumpsuits, kein schönes Schuhwerk???

Zum Anbieter sollte ich vielleicht noch berichten, dass es sich um ein individuell angepasstes Download-Schnittmuster handelt. Mir gefällt die Silhouette des Oberteils gut und die Faltenlesung der Taschen. Der Stoff ist Plastik pur, sehr leicht und trotzdem wärmend ;)



.3
und noch mal Burda (Modell 112 aus der Ausgabe 04/2016) - nicht fertig genäht - ich glaub das war die falsche Muster- und Bandwahl (echt? Neongelb?), zudem sehr weit und locker sitzend im Oberteil..., aber der raffinierte Halsausschnitt gefiel mir so gut.



Zurück zum Sallie-Jumpsuit, wegen dem ich mein angefangenes lang ersehntes Sommerkleid in Teilen auf der Püppi hängen liess. Wenn der mmm ruft... ;D

Beim Stoffladen in meiner Strasse hatte ich mir extra einen Piqué-Jersey dafür gekauft. Mein Stofflager hatte 4 wunderbare Stoffe in Aubergine-Tönen zu bieten. Die hätte ich sehr gern vernäht, weil ich unbedingt diese Farbe wollte. 



Keiner kam in Frage: der eine zu dick, die anderen nicht genügend Länge vorhanden :(
Nun ist es ein sehr weich fallender dünner Jersey aus Modal/Polyethylen, in Weinrot geworden.

Fix war zugeschnitten und die ersten Teile vernäht. Als ich zur Probe in Hose und Innenteil vom Oberteil schlüpfte, stellte ich überrascht bis irritiert fest, dass ich bauchfrei vor dem Spiegel stand. Das Schnittmuster-Teil kam mir zwar schon beim Abpausen ein wenig kurz vor, da ich aber relativ klein bin und nie, also wirklich nie Länge hinzufügen muss, sonder meist kürzen muss, habe ich den Angaben der Maßtabelle erst mal vertraut.

Tja, da ich aber keinen catsuit wollte, musste ich wohl oder übel Stoff nachkaufen und das gedoppelte Oberteil noch einmal, verlängert um 5 cm zuschneiden.

Das Nähen des Oberteils musste ich mir ein paar mal durchlesen, bevor ich verstand. Herauskommen tut ein sauber verstürztes Oberteil. Gefällt mir, die Methode. Beim Tunnel der Taille habe entweder nicht gut gelesen oder es gibt hübschere Lösungen. Bei mir ist eine Doppelnaht entstanden. Den Tunnel lege ich beim nächsten Mal nach innen, dann ist nur eine Naht zu sehen. Ja, es gibt ein nächstes Mal und Stoff liegt schon hier, in freundlichem Schwarz ;D

Vielleicht werde ich das Oberteil noch mal verlängern! Ich finde es schön, wenn es sich relativ locker über die Taille / den Gürtel schoppt. Ausserdem habe ich die Armausschnitte um 1,5 cm nach unterhalb der Achsel vergrössert. Die sind sehr eng.

 



 

Ich kann definitiv sagen: ich mag Sallie! 
Gefällt mir sehr, ist unheimlich bequem, ich fühle mich auch im Büro gut angezogen, der Gang zu den Sanitäreinrichtungen ist ebenfalls zu bewältigen, der Stoff ist knitterfrei! Komplimente habe ich auch bekommen! Vornehmlich von Frauen ;D

Jetzt bin ich aber sehr gespannt auf Eure Einteiler - oder optisch aussende Einteiler und Latzhosen, dann wird sich wohl wieder meine Wunschliste um Einiges verlängern!

Ihr Lieben Organisatorinnen: vielen Dank für den Aufruf und die tolle Inspiration! Es hat mich sehr gefreut, diesmal mit Ergebnis dabei sein zu können und ich werde mir die nächsten Tage die Beiträge in Ruhe anschauen.

Kommentare:

  1. Tolle Farbe! du kannst diesen fließenden Jumpsuit ganz prima tragen, steht Dir ganz hervorragend! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag deine Sallie auch! :)
    Die Farbe ist eine tolle Wahl und der Jumpsuit sieht super chic aus. Da sind Dir weitere Komplimente sicher.
    LG Friedalene

    AntwortenLöschen
  3. Das Weinrot steht dir toll!!!
    Aber auch der Bootsrap Jumpsuit steht dir ganz prima. Da sollte doch einiges an Schuhwerk dazu zu finden sein :-)
    Ausreden gelten nicht, viel zu schade für den Schrank.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für Deinen Hinweis auf bootstrap fashion. Das kannte ich noch gar nicht. Diese Jumpsuit-Variante von Dir gefällt mir auch am besten. Du hast ja wirklich fleißig Jumpsuits genäht!
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  5. Toll geworden, deine Sallie, und die Farbe ist ja wirklich genial, steht Dir so gut! Interessant, daß Du das oberteil zu kurz fandest. Ich fand es eigentlich genau richtig, bei mir wird allerdings auch das Oberteil durch den schweren Baumwolljersey der Hose nach unten gezogen. Die Armlöcher waren mir auch zu hoch, ich hatte es aber zu spät gemerkt und konnte nichts mehr ändern.
    Aber der Bootsrap ist doch wunderschön, und so total schick-also ich würde den sofort anziehen!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den Überblick über deine bisher genähten Jumpsuits. Schade, dass der Erste nur selten raus kommt. Er gefällt mir ausgesprochen gut aber ich kann das mit dem fehlenden Untendrunter gut verstehen. Habe jahrelang solche Kleidungsstücke auch gemieden.

    An deinem Sallie Jumpsuit gefällt mir besonders der Stoff mit dem leichten Glanz. Sieht ganz anders aus als meine "nur" Jersey-Sallie Variante.

    Lieber Gruß,
    Muriel

    AntwortenLöschen
  7. Deine Jumpsuit Produktion macht mich grade etwas neidisch - und das geht mir eher selten so! Einer ist schöner als der Andere, mir gefällt die boostrap-Variante sehr sehr gut und auch mit den Schuhen, die Du auf dem Foto dazu trägst. Flache schlichte Schuhe kann ich mir auch gut dazu vorstellen.
    liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Wieder ein überzeugender Sallie-Jumpsuit. Echt sehr hübsch und eine tolle Farbe.
    Viele Grüße Elke

    AntwortenLöschen