Mittwoch, 2. Mai 2018

mmm*41 - frühlingsgefühle

Oje Leute, wieso werde ich jedes Mal vom mmm überrascht, wo er doch so gut vorzuplanen wäre ;D

Bei mir gibt es heute eine Anlass-Kombination zu sehen - gerade erst fertig geworden.
Nächstes Wochenende bin ich (und natürlich Familie) zur Konfirmation meines Paten im Rheinland eingeladen und das Wetter verspricht gut zu werden! 

Hübsch wollte ich aussehen, aber nicht zu steif. Daher habe ich gegen meine Gewohnheiten (ach Du liebstes Schwarz: nicht traurig sein!) zu Blau gegriffen.

Das sehr schicke Pulmu-Schnittmuster von Named mit den raffinierten Seitenteilen, die in einem Seitenschlitz münden, habe ich bei meiner nunmehr zweiten Variante mit einem Stretch (!!!)- Jeansstoff vereint. Das macht ihn für mich auch alltagstauglich, da er durch den Stoff nicht mehr ganz so oberschick rüber kommt und durch den Stretchanteil trotz schmaler Form mega bequem  ist.
Dazu ein Shirt nach diesem Kleiderschnitt, nur ohne Ärmel aus einem wundervollen Reststoff aus super weicher Viskos (?) von Wiebke. Lieben Dank noch mal!! Die Schwimmerinnen werden mit mir sein ;)

Der weg gelassene Ärmel sass bei mir recht gut auf der Schulter. Unterhalb des Armes musste ich noch Weite heraus nehmen. Das geht bestimmt auch eleganter, aber für mich genügt das so, da das Shirt durch die Falten ja ohnehin recht locker sitzt. Hauptsache der Armausschnitt ist nicht zu weit, denn das mag ich nicht so.

Ganz verwegen habe ich auch den Reissverschluss weg gelassen. Er wirkte mir zu schwer für den dünnen Stoff und ich kann die Bluse ganz knapp über den Kopf ziehen.

Natürlich wird es in der Kirche noch eine Strickjacke (gekauft) dazu geben.








Da es heute aber nur 14° bei uns sind, bin ich doch lieber mit meinem Sapporo Coat von Papercut, nebst selbst gestricktem Pullover unterwegs.

Den Mantel habe ich schon im letzten Jahr genäht. Bis auf das Futter (es gibt keine Schnittteile für ein Futter - und da habe ich ziemlich herum abgefrickelt) liess er sich recht einfach nähen. 
Der Stoff ist ein grober, lockerer Woll-Poly-Webstoff, den ich bei Ka*stadt mal gekauft habe. Er ist total schön, aber eben sehr locker gewebt. Man kann unschwer erkennen, dass er hängt und er pillt auch ordentlich. Egal, ich mag ihn.





Sybille von dem Büro für schöne Dinge begrüsst uns heute herrlich frühlingshaft auf dem mmm im Mai!

Kommentare:

  1. Ach schön, ich gab auch einen Jeanspulmu. Viel Spass auf der Konfirmation.
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
  2. Der schicke Schnitt aus Jeans ist überhaupt die Idee, so hast du einen Rock für jede Gelegenheit. Ich kann mir den im Sommer auch sehr gut mit Ringelshirt vorstellen.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja - mit Ringelshirt! Fände ich auch sehr cool. Ich mag Deinen Rock sehr, die Bluse sowieso (der Stoff!!!) und erst recht den Sapporo Coat. Das ist auch so ein Wunschkandidat bei mir, aber ich befürchte einfach, dass ich dann wie etwas Aufgeblasenes aussehe und alle Mäntel nur für's Kind nähen ist ja auch doof. Viel Spaß in dem tollen Outfit bei der Konfirmation! LG, Frieda

    AntwortenLöschen
  4. Hübsch und nicht zu steif: Zielvorgabe hervorragend umgesetzt!
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schick - beide Outfits! So einen Mantel brauche ich auch unbedingt ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  6. Mit einem Schick-Jeans-Rock bist du zu jeder Gelegenheit perfekt gekleidet und die Kombi mit den Schwimmerinnen ist genial!
    Bei Sapporo dachte ich nicht dass keine Futterteile dabei sind, schließlich werben die doch mit gefütterter Mantel ... sehr ärgerlich.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Der Rock begeistert mich sehr und mit den Schwimmerinnen ist er wunderbar kombiniert.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  8. Toller Rock und die Schwimmerinnen sind zauberhaft. Perfektes Konfi-Outfit. Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen