Mittwoch, 4. März 2020

mmm im märz

Da hab ich es doch tatsächlich geschafft für den letzten MMM im Februar etwas zu nähen UND es zu verbloggen und es dann nicht verlinkt... Ts, was soll ich sagen?
Also, wer Lust hat noch mal zu lesen, was ich im Januar/Februar so genäht habe, bitte hier entlang.

Und was habe ich für heute? Gleich zwei neue Textil-Teilchen! Was da passiert ist? Ich hatte ein extrem tolles Wochenende - danke Ihr Lieben! - in angenehmster Begleitung anderer Nähbegeisterter! Einen solchen Output habe ich sonst ja eher nicht ;D

Zwei Projekte hatte ich per Zuschnitt für dieses Wochenende vorbereitet - beides Jacken.

_1 ein Blouson - aus dem Lager ein schwarzgrundiger Stoff mit üppigem Kranich-Blumen-Muster
_2 ein Übergangsmantel - ebenfalls ein Stoff aus dem Lager, gekauft als Reststoff bei Hüco in einem Altrosa Farbton


Für den Blouson habe ich mich für ein Schnittmuster von Simplicity (G7003) entschieden. Es hat die typischen Raglanärmel, die ich unbedingt wollte und Taschen in der Seitennaht. Meine Angst vor Mustergemetzel war einfach zu gross. Ansonsten gibt es nämlich wirklich viele schöne Schnittmuster für Blousons mit zum Teil raffinierter Schnittführung von Taschen auf den Vorderteilen.

Die Musterverteilung war knifflig. Ich habe Folie verwendet und das Rückenteil im Ganzen ausgeschnitten, um besser platzieren zu können.
Im Gesamten ist die Jacke ein paar Zentimeter zu lang - was ich aber ehrlich gesagt nicht vorher hätte ändern können - mangelndes know how. 
Ich war ganz froh, das mit dem Reissverschluss, Bündchen und allem hinzubekommen.


die beiden Vorderteile im Rapport

das Rückenteil


Auch beim Zusammenbringen von Futter und Oberstoff hatte ich ordentlich Knoten im Gehirn (die Ärmelsäume geben sich freundlich die Hand ohne sich zu verdrehen!), aber ich hatte ja eine ganze Liga erfahrener Damen um mich herum! Herrlich ist das im Übrigen! Besten Dank noch mal Uli!



 


 


 



Der Übergangsmantel ist Chloe aus der La Maison Victor. Ja, alter Hut, aber der Schnitt passte gut, da ich lediglich ein Reststück von dem wundervollen Mantelstoff hatte. 

Ich hatte keine Anleitung, sondern mir nur vor langer Zeit von jemandem den Schnitt kopiert. Es gibt einen Nachtrag, wie man sich den Futterschnitt erstellt - ich habe einfach munter geschnitten. In der Aufregung habe ich auch die vorgesehene Mantelsaumecke nicht richtig hinbekommen und habe sie mittels der einfachsten Methode zusammengebracht. Keine Meisterleistung, aber tut. 

Die Taschen in der Seitennaht finde ich recht tief gelegen. Würde ich wohl etwas höher legen, wenn es ein zweites Mal geben sollte.




 


Dem Stoffbruch hätte ein wenig mehr Dampf gebührt ;) Irgendwie macht's auch den Eindruck, als hätte ich Schulterpolster aus dem Restposten der 80er verwendet 

Zumindest kann der Frühling - selbst wenn er noch ein wenig frisch ist - nun kommen! Ich denke, ich bin damit Team Übergang.

Und tragt habt ihr so am heutigen MMM? Ich bin gespannt! Elke sieht schon mal fantastisch aus im Frühlingsgemäßem Kleid!

Kommentare:

  1. Hallöchen,

    beide Kleidungsstücke gefallen mir ausgesprochen gut. Die Musterverteilung beim Blouson finde ich sehr gut gelungen. Den Mantel finde ich sehr interessant, liegt auch noch ausgedruckt im Nähzimmer rum und wartet. Danke für den Tipp, dass die Taschen versetzt werden sollten.

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Da hattest du aber ein produktives Wochenende. Der Blouson besticht absolut durch die Stoffauswahl. Team Übergang klingt auch prima.
    2 tolle neue Stücke.
    Viele Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  3. Wenn Du mal loslegst, dann aber richtig! Gleich zwei Jacken an einem Wochenende. Ich bin schwer beeindruckt und in Deinen neuen Blouson habe ich mich gerade schockverliebt. Der ist großartig geworden! Liebe Grüße, Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Mit zwei Jacken bist du gut gerüstet für die nächste Zeit, : ).
    Beide sehr schick, wobei der Blouson durch die tolle Stoffwahl und deine geschickte Musterplazierung natürlich heraussticht-superschön.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Wow, der Blouson gefällt mir besonders gut, das Muster hast du sehr schön platziert. Beim Futter einnähen habe ich auch immer wieder nen Knoten im Kopf. Mir hilft es immer, die Jacke einfach mit dem Futter anzuziehen, im angezogenen Zustand die Nahtzugaben am Ärmel nach innen umzuschlagen und festzustecken und die Jacke dann erst zu wenden. So verdreht sich nichts, man kann die Nahtzugaben danach in Ruhe abstecken und den Ärmel zusammen nähen.
    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  6. Der Blouson ist ja der HAMMER! Da hat sich das puzzeln voll gelohnt. Und Chloe ist auch schick, wenn auch ganz anders. In jedem Fall warst du sehr fleißig. Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön! vor allem der blouson gefällt mir, klasse Stoff und super kombiniert mit dem langen Rock! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Team Übergang, sehr gut siehst du aus.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen