Mittwoch, 6. März 2019

mmm märz 2019

Heut ist wieder MeMadeMittwoch! Und zwar für den Monat März. Und diesmal mach ich auch mit ;D

Beim letzten Mal habe ich den mmm nämlich ganz schlicht verpasst. Der Post war halb geschrieben, die Fotos hatte ich an einem sehr schönen Stammtischentreffen der Nähnerdetts gemacht bekommen und dann kam wieder irgendetwas dazwischen und ich habe den Beitrag nicht verlinkt...

Nun, dann stelle ich Euch eben heute meinen neuen Liebling, den Jupe Berlin vor.
In der ersten Januarwoche hatte ich ein wenig Zeit zum Nähen - man, ist das vielleicht schön! Neben dem Jupe Berlin ist endlich der Morgenmantel für den Liebsten fertig geworden und ich konnte erste Versuche in Sachen Basic T-Shirts starten.

 


Bei Ina und Barbara hatte ich mich in das Schnittmuster verliebt und  ganz plötzlich fiel mir ein lang gehüteter Stoff in meinem Lager ein, der sich ganz wunderbar dafür eignen würde.

Das Nähen dieses Stoffes hat so viel Spass gemacht! Es ist ein Anzugstoff in Dunkelgrau mit ganz feinen dunkelroten Streifen, vom Maybachufer. Er fühlt sich weich, wie Flanell an. 

Ich finde Schnittmuster und Stoff passen sehr gut zueinander.Die Nadelstreifen  wirken klassisch wie ein Business-Rock, das Schnittmuster löst das jedoch durch die raffinierten Falten, den Schlitz in der Vorderseite und die sich leicht öffnenden Taschen wieder ein wenig auf.

Geändert habe ich nichts, ausser das vordere Futterteil. Dank des Hinweises von Barbara, habe ich mir die Anleitung vor dem Zuschnitt genau angesehen. Barbara beschreibt, dass mit Einsetzen des Futters der Rock zu eng wurde und sie es wieder lösen musste. 

Der Rock bedient sich zusätzlich zum vorderen Schlitz zweier Falten, um ihn 'gangbar' zu machen. Diese finden sich jedoch im Futterteil nicht wieder. ? Nun bin ich zwar kein Meister der Schnittkonstruktion - es erschein mir aber nur logisch, das ohne Falten im Futter dann die Bewegungsfreiheit des schmalen Rockes dahin ist.

Ich habe das vordere Futterrock-Teil also in den Bruch gelegt und ihm eine Bewegungsfalte geschenkt, die ich am Schlitz per Hand angenäht habe. Kann man sicherlich noch schöner, aber, es funktioniert.

 

etwas überbelichtet, damit man's im Schwarzen erkennt.


 

 


Und da es Spass macht, ihn zu tragen, schwirren bereits weitere Varianten schon in meinem Kopf herum, mit diesen Stoffkombiantionen wären einmal Sommer und einmal Herbst drin ;D

die rechte Kombi habe ich jetzt für den Winter genäht. Das Shirt ist leider nicht ganz gelungen - schon verschenkt an die passendere Trägerin. 

könnte Herbst

könnte Sommer


Und bei Euch? Elke begrüsst uns heute auf dem mmm mit Wow-Fotos und einem echten Wow-Outfit!!!








Kommentare:

  1. So viel Nähzeit, das klingt sehr gut und der Rock ist wunderschön, da kann ich verstehen, dass du schon weitere Modelle planst.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Auch wenn ich ihn eher selten trage, der Jupe Berlin ist ein Knallerrock und ich bin immer noch verliebt in den Schnitt. Das bestätigt auch Deine wunderbare Variante wieder. Ich habe bisher nur schöne Versionen von diesem Schnitt gesehen. Und dass auch mit Deinem Wollstoff funktioniert, gefällt mir sehr.
    LG Ina und Danke für's Verlinken :)

    AntwortenLöschen
  3. Bei unserem letzten Treffen hatte ich Augen nur für diesen Rock. Der sieht so toll aus! Und du siehst in diesem Rock toll aus! Ich muss gestehen, dass ich den Schnitt kurz danach gekauft habe ;) Und auch einen Stoff dafür. Jetzt ist er schon in der Mache. Nur der Formbund passt mir überhaupt nicht.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie schön, ich kann endlich bei Dir kommentieren. Mit femininer Kleidung aus Anzugstoffen gehört Dir ja ohnehin mein Herz. Der Rock ist auf den Fotos so schön wie in Natur. Vielen lieben Dank für das Foto vom Innenleben, so wird Deine Lösung für mich noch anschaulicher. Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Der Schnitt ist wirklich sehr schön und steht dir wunderbar, da würde ich auch nachlegen wollen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Klasse Rock und perfektes Innenleben, wow! Die Sommerkombi begeistert mich sehr! ich drücke die Daumen, dass du sie umsetzt. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  7. Der schöne Rock steht auch schon lange auf meiner Liste. Deine Version ist wunderschön! Danke für's erinnern :-)
    Lieber Gruß Elke

    AntwortenLöschen
  8. Ein super schöner Rock und so toll verarbeitet.
    Steht dir wunderbar.
    Viele Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  9. Ein wunderbarer Rock, da wundert's mich nicht, dass du noch weitere planst.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  10. Huhu, du zeigt wieder eine sehr gelungene Version von diesem tollen Rock... Vor allem die Taschen sprechen mich sehr an, vielleicht muss ich den auch irgendwann nähen... Der Stoff ist echt großartig dazu. LG Sarah

    AntwortenLöschen
  11. Du hast dich für die lange Variante entschieden, das finde ich toll. Leider steht mir das überhaupt nicht, oder ist es vielleicht zu ungewohnt?
    Deine Kombipartner für weitere Röcke gefallen mir ebenfalls.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin, offen standen, auch schon einige Zeit ziemlich verliebt in diesen Rock. Was mich bislang daran hinderte ihn zu nähen weiß ich auch nicht. Vielleicht weil er mir zu wenig alltagstauglich erscheint? Von wegen Fahrrad fahren und so. Aber es gibt ja genug andere Gelegenheiten.
    Deine ist jedenfalls wunderschön und bis ins Detail toll formvollendet verarbeitet!
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen