Sonntag, 13. Dezember 2015

WKSA 2015 - Teil 4: haariger Pfusch

13.12.2015 Teil 4
- Fertig. Mit Kleid 1, 2 und 3. Jetzt kann ich noch ein Jäckchen stricken, eine passende Tasche nähen und die letzten Weihnachtskekse backen.
- Puh, ich habe die knifflige Stelle gemeistert und bin wahnsinnig stolz auf mich. Nie hätte ich das gedacht.
- Jetzt aber los. Die letzten Geschenke besorgen, das Weihnachtsmenü planen und natürlich noch das Kleid säumen.

Das sind die Themen auf dem mmm-Weihnachts-Sew-along, die uns heute beschäftigen. Ich bin ganz klar nicht fertig. Ich hänge... Der Reissverschluss muss rein und der liegt bei diesem Kleid (Anna Dress von by hand london) hinten. Wäre nicht weiter tragisch, ABER...

Bei meiner Sommerkleid-Variante hatte ich jemanden zum Abstecken. Und wir haben fest gestellt, dass der rückwärtige Ausschnitt ganz schön stark abstand. Zudem ist der Stoff sehr viel fester und hat ein wenig Stretchanteil. Mein Weihnachtsstoff hingegen ist ganz dünn (vielleicht Viskose) und zieht sich ganz schön doll. Trotz Sorgfalt, habe ich ihn wohl nicht sauber genug verarbeitet so scheint es. Weiter unten kann man auf den Fotos merkwürdige Zug-Falten vorn im Oberteil sehen, bei denen ich nicht weiss, woher sie kommen und hoffe, dass sie beim Tragen dann nicht so sichtbar sind.

 

Schlau, dachte ich, ich nehme einfach die Maße von meiner Sommervariante ab, aber ich bin unsicher, ob das mit diesem dünnen Stoff so hinhaut. Ausserdem sollte auch die Einlage als Verstärkung gut sitzen, um den gewünschten Effekt zu haben. Ich warte also, bis mir nächste Woche jemand beim Abstecken helfen kann. Hoffentlich werde ich also noch rechtzeitig fertig.



Die kniffelige Stelle habe ich also noch nicht gemeistert und bin somit in Teilen auf Punkt eins und drei ausgewichen:

Ich habe einige Geschenke für die Kinder besorgt und habe mich glücklich genäht mit einer (nicht geplanten) Weihnachtsstrickjacke, die meine Jäckchen-Lücke eindeutig schneller füllt, als beim Stricken :)

Es ist eine Coppelia geworden, die ich z.B. bei Frau Surreal, bei Frau DreiKah und auch bei Frau Kleidermanie so sehr bewundert habe. Vielen Dank für das Ausborgen des Schnittes Frau Surreal!! Ich bin echt gerührt, denn nun habe ich praktisch schon zwei weihnachtliche Geschenke durch Schnitte von zwei wundervollen Frauen bekommen! Genäht habe ich sie aus dem blauen Grobi-Flokati (ich muss mich hüten, mit einem Keks in der Hand da zu stehen...), den wir in einer für mich sehr kurzen, aber sehr netten Runde auf dem Markt leer gekauft haben. Bei Frau DreiKah ist er schon als Esme zu bewundern.

 

Für mich war die Coppelia nicht ganz so leicht zu nähen, wie bei den anderen Damen, da ich nicht so viel Erfahrung habe mit Erwachsenen-Kleidungsstücken aus Stretchstoffen. Ausserdem empfand ich dieses haarig, flutschige Stöffchen als eine echte Herausforderung. 
Ich habe alles auf der Overlock genäht (dies war allein schon eine Herausforderung für mich - aber wir haben uns dabei etwas besser kennen gelernt!). Ich musste sehr aufpassen, dass ich auch überall gleichmässig die Kanten mit fasse und keine Löcher produziere. Im Nachhinein hätte ich doch lieber mit schwarzem Faden eingefasst - da ich aber so viel Mühe hatte, die vier Fäden reinzufummeln und einzustellen, habe ich es so gelassen.

Zum Sitz der Jacke kann ich sagen, dass mir trotz Zug beim Annähen der Halsauschnittkante der hintere Ausschnitt ganz schön absteht. Man sieht es schon auf den Bildern - noch mehr an mir.

 

Die Jacke ist wie bei den anderen Damen beschrieben recht kurz. Beim nächsten Mal würde ich also ein wenig verlängern. Ich dachte, da ich so klein bin, trifft das auf mich nicht zu. 

Die Ärmelmanschetten finde ich sehr eng! Oder habe ich vielleicht doch den Fadenlauf falsch gelegt? Ich hatte extra Acht gegeben...

Und noch etwas: Das Bindeband - ich habe keine Ahnung weshalb, ist viel viel viel zu kurz gewesen. 3x sollte man das Schnittteil im Bruch ausschneiden und dann in der Länge zusammen steppen. Hat hinten und vorne nicht gereicht! Habe ich da etwas falsch verstanden?
Um nicht zwei lange Ovi-Nähte mit dem frisseligen Kanten wieder zu trennen, habe ich beschlossen den Vorteil des Flokati-Effektes zu nutzen und einfach nur die Enden geöffnet und dran gestückelt, an mir probiert, neue Enden festgelegt und wieder geschlossen. Tja, eben haariger Pfusch.

Sie wird mir dennoch mein Weihnachtsoutfit von 2014 wärmend ergänzen und ich freue mich darüber!

 

Katharina von sewing addicted hat übrigens einen zauberhaften Stoff und ein wirklich schönen Kleiderschnitt dafür gewählt. Den werde ich auf jeden Fall vermerken.
Ich lese Euch auf dem mmm und wünsche allen einen schönen 3. Advent!





Kommentare:

  1. Schmacht. Kleid Jacke und Rock. Umwerfend schön
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Ja, wunderbar. Das finde ich auch. Mema

    AntwortenLöschen
  3. Ich stehe auf puschelig, die Jacke ist ein Traum und ich hoffe das Kleid verhält sich ordentlich und lässt das mit den Zugfalten einfach sein.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Ach Coppelia sieht doch immer etwas wabbelig am Ausschnitt aus, ich mag sie wie sie ist.
    Den Stoff habe ich bei karin gestreichelt, der ist toll.
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
  5. Das Kleid aus diesem Stoff ist echt ein Traum, gefällt mir sehr, sehr gut und die Jacke darüber sieht auch einfach nur klasse aus. Solche Blenden richtig hinzubekommen finde ich auch oft nicht so easy, lg Ute

    AntwortenLöschen
  6. Ach du nähst auch eine Anna. Der Stoff ist ja ein Traum, aber nicht so einfach zu bewältigen scheint mir. Aber bei diesem Stöffchen lohnt sich die Geduld. Das Kleid wird ein Hingucker. Coppelia aus unserem Wuschelstoff stelle ich mir echt nicht so einfach vor. Aber auch die Mühe hat sich gelohnt. Die Jacke ist toll geworden und passt zu Vielem.
    LG karin

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin ja immer wieder so begeistert, wenn ich Fotos von deinem Kleid sehe. Wie gut, dass du jemanden hast zum Abstecken. ich finde diese Rückenreißverschlüsse auch immer schweirig. Und wenn dann der Stoff noch sensibel ist.... Ich drücke dir die Daumen, dass der Rv auf Anhieb sitzt und du von Trennspaß verschont bleibst.
    Mit dem passenden Jäckchen wird sich dein diesjähriges Outfit sicher in die Reihe der anderen gelungenen Weihnachtsoutfits einreihen können.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag den Grobi, auch wenn er vielleicht etwas absteht ;) Ich glaube das wird ganz wunderbar, zusammen mit dem Kleid. Die Spannung bei solchen Strickstoffen richtig hinzukriegen, finde ich auch sehr schwierig - irgendwie ist das alles Bauchgefühl, und während man sich bei Jersey noch eine gewisse Erfahrung erarbeiten kann, fängt man bei Strick jedes Mal wieder bei Null an, scheint mir.

    AntwortenLöschen
  9. Dein Kleid wird sehr schön, Gut, dass Du die Geduld zum Abstecken hast. Das wird sich sicher auszahlen. Die Jacke gefällt mir auch sehr! Sie sieht so schön kuschelig aus, ist aber durch die Wickelei gebändigt. Vielleicht kannst Du beim Beleg oben einen kleinen Abnäher einnähen (in RM oder auf Niveau der Seitennähte)? Sie sieht aber auch so sicher sehr gut aus!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  10. Ich sehe keinen Pfusch, sondern sehr schöne, individuelle Kleidung. Dass du dir zum genauen Abstecken Hilfe holst, finde ich sehr klug. Ich bin nach wie vor ein großer Fan deines Kleides.
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  11. Dein "haariger Pfusch" sieht klasse aus - egal zu welchem Outfit!Und Dein Weihnachtskleid sieht soo schön aus, die Musterverteilung ist Dir wirklich gut gelungen! Ich drücke alle Daumen, die ich habe,dass das mit dem RV klappt.
    Wenn alle Stricke reissen könntest Du noch eine Fleißarbeit überlegen: Knöpfe mit Schlingenverschluss - dann brauchst Du allerdings immer jemanden, der die letzten Knöpfe schließt/ öffnet...
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  12. Ich drück die Daumen, dass das Kleid nach dem Abstecken so sitzt, wie du es dir vorstellst. Der Stoff ist einfach hinreißend.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Dein Anna Dress wird ein Traum!
    GlG Dana

    AntwortenLöschen