Mittwoch, 24. Februar 2016

mmm*23 - Nähkränzchendinge

Im Herbst letzten Jahres durfte ich einem Nähkränzchen beiwohnen. Ich war ganz aufgeregt und konnte feststellen, dass es herrlich ist mit anderen me made Mittwoch Damen gemeinsame Sache(n) zu machen.

Ich wollte mir nichts zu kompliziertes vornehmen und entschied mich, einen recht herbstlichen Stoff, den ich mal am Ufer ergattert habe, mit feinem Fischgratmuster zu einem weiteren Burda-Rock (Burda 05/2012 Mod. 106) zu vernähen. Zu Hause vorgeschnitten gelang mir das beim Nähkränzchen trotz guten Unterhaltungen auch recht gut. Die restlichen Arbeiten wie Säumen und Details habe ich dann später zu Hause gemacht.

  

Da ich sehr viele Meter von dem Stoff hatte, habe ich vor, noch eine passende Weste zum Rock zu nähen. Ein etwas schrulliges Miss Marple Kostüm schwebt mir in etwa vor meinem inneren Auge. Eine Bluse in dunkel Himbeere liegt seit dem Herbst angeschnitten hier herum. Ein gutes Projekt, um bei Yvonne's Ufo-Abbau mit zu machen!  Habt ihr schon gesehen? Hier bekommen auch die etwas langsameren eine Chance zum nötigen Schubs. Und mal ehrlich - ist Yvonne in ihrem super schönen Kleid nicht eine richtig tolle Motivation?

Weste und Rock wollte ich mit ähnlichen feinen Details ausstatten, deshalb hat der Rock in dieser Variante Gürtelschlaufen bekommen. Diese sind zwischen Ober- und Futterstoff eingefasst und mittels sehr kleinen überzogenen Knöpfen (war das ein Gefummel mit dem doch recht dicken und fransigen Stoff!) am Oberstoff des Rockteils befestigt. Sozusagen als Unterstützung meiner Miss Marple Strategie. Der Stoff ist ein wenig stretchig und recht schwer, was leider dazu führte, dass oben an der Taille das Futter heraus gestülpt wird.

Nach einigem Denken habe ich kurzerhand die Gürtelschlaufen am oberen Rand noch einmal abgesteppt. Bei so vielen Stofflagen vielleicht nicht die schönste Lösung, aber es hilft.

 

Den Saum habe ich wie meistens bei solch dickeren Webstoffen mit Hand genäht und dem Unterrock habe ich ein paar herbstliche Blätter aus der Maschine verordnet.

 

Kürzlich durfte ich schon wieder bei einem herrlichen Nähkränzchen Teil nehmen. Dieses Mal ist ein Frühlingskleid entstanden, dass ich Euch dann zeigen werde, wenn das Wetter sich entsprechend dem Frühling zeigt. Die Damen, es ist mir ein Vergnügen, die selbst gemachte Kleidung auch noch mit solch schöner gemeinsamer Nähzeit in Erinnerung bringen zu können!



Meike spricht heute viele Gedanken über Sew Alongs aus. Man kann nicht immer mit allen, aber man kann auch nicht ohne sie. So geht es mir zumindest. Eine Inspiration und Bereicherung, ein konstruktiver Austausch oft fast schon eine Art Nachschlagewerk sind sie allemal - auch wenn man eben nicht immer oder nur halb dabei sein kann. Von mir also ein dickes Dankeschön an all Diejenigen, die einen Sew Along hosten!! In der Hoffnung es wird immer welche geben.

Was die anderen Damen und vielleicht auch Herren so tragen, dass sehen wir heute wieder hier - beim heutigen mmm.

Kommentare:

  1. Seehr schön ... so ein toller Rock! Der Schnitt ist schon gespeichert
    Winterlich warm und toll kombiniert mit dem "Beerenshirt" ;0))
    Und ja, ne Weste dazu fänd ich prima!

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Wie schon etliche Male bei Lotto auf liebe Freundinnen, kann ich nur bestätigen, dass dieser Schnitt ein allrounder ist, sich in abgespeckten Form recht schnell nähen lässt und zudem noch bequem ist. Also ran ;) Und ich geh dann mal die Weste machen...
      Lieben Gruss Heike

      Löschen
  2. Ein tolles Beispiel von diesem Schnitt, sehr schön
    Und er steht dir ganz klasse.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Wow der ist wirklich große klasse. Gefällt mir suuuuper gut und steht dir ganz toll.
    Und jaaaa eine Weste dazu wäre toll.

    liebst
    die sabrina

    AntwortenLöschen
  4. Dein Rock Begeisterung.Die Details wunderbar.
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  5. Toller Rock; feine Details machen doch immer wieder Freude; besonders gut gefallen mir deine Gürtelschlaufen und die stoffbezogenen Knöpfe.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meistens sind die Details immer das Aufwändigste und recht frickelich, aber wenn man's dann hat, freut man sich daran sehr.
      Liebe Grüsse Heike

      Löschen
  6. Da kann ich mich nur anschließen: die Details machen den Rock zu etwas ganz Besonderem.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöner Rock! Den würd ich genauso wie er ist, auch haben wollen :) LG, Zuzsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, dann können wir ja mal tauschen, denn ich schmachte die ganze Zeit schon Dein tolles Karokleid an ;)
      Liebe Grüsse Heike

      Löschen
  8. Der Rockschnitt ist ja so was von ein Volltreffer für dich. Ich glaube der liegt bei mir auch schon kopiert rum aber wurde nie genäht, na ja die Röcke haben es sowieso schwer bei mir. Das Kleid macht definitiv Frühlingssehnsucht.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Deinen tollen Jersey-Kleidern kann ich verstehen, dass es Röcke schwer haben. Aber ich finde, sie sind eine gute Alternative, wenn man oben rum dann etwas aus Jersey hat ;)
      Liebe Grüsse

      Löschen
  9. Wow, hier gefällt mir alles richtig gut. Der Schnitt, dein Stoff und vor allem diese tollen Gürtelschlaufen. Schade ist nur dass die meisten Shirts nicht so toll im Rock bleiben wollen. Kennst du den Nettie Schnitt?
    http://store.closetcasefiles.com/products/nettie-pattern?variant=3106915075
    Den kann ich mir noch richtig toll dazu vorstellen. Aber die Gedanken zur Weste sind sehr interessant, ich bin gespannt ob die noch dazu kommt.
    Viele Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein sehr interessanter Tip, vielen Dank. Das werde ich mir mal durch den Kopf gehen lassen.
      Viele Grüsse Heike

      Löschen
  10. Danke Heike! Der Rock ist wirklich toll, ich dürfte ihn schon letzten Samstag befühlen, und er schreit nach einer Bluse in dunkel Himbeere :))
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschön! Aah, diese Taschen mit dem schrägen Rand und Gürtelschlaufen und Fischgrät! Alles wunderschön, und der Gürtel passt ganz toll dazu. Das bist ganz du, Heike, wirklich. Ja, mit so genähter Kleidung verbindet man so viel, oder? Welche Gedanken man sich vor dem Nähen gemacht hat, wo man den Stoff gekauft hat, wie (oder mit wem) man sie genäht hat, wo man sie getragen hat... da kann keine gekaufte Klamotte mithalten. Naja, höchstens vielleicht ein bodenlanges Kleid, welches einem der Mann in Rom schenkt (hihi). Freu mich auf deine Bluse dazu!
    Allerliebste Grüße,
    N

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso wie Du es beschreibst, so ist es auch! Und darüber bin ich sehr froh. Und noch viel mehr freut mich, dass ich hier so wertvolle echte Begegnungen gefunden habe.
      gan liebe Grüsse h

      Löschen
  12. Das ist ein sehr schöner Rock geworden, kombinierfreudig und mit hübschen Details. Die Knöpfe an den Gürtelschlaufen gefallen mir besonders. Und ich bin sicher, mit der Weste wird das ein cooles Outfit
    lg Almut

    AntwortenLöschen